Weiterbildung - digital lernen, um digital zu werden

Von Fabian Reiß

TI
(Tobias Ilg | Bild: © IHK für Oberfranken Bayreuth/Revocit)

Teil 1: Weiterbildungsmöglichkeiten jetzt erst recht dynamisch gestalten und nutzen

Im Interview berichtet der selbstständige Projektentwickler und Organisationsbegleiter Tobias Ilg aus Freiburg darüber, warum man sich gerade jetzt über Weiterbildungen Gedanken machen sollte und welche Bereiche seiner Meinung nach aktuell im Fokus stehen. Zudem findet ihr untenstehend Vorschläge zu interessanten, teilweise kostenfreien Online-Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Auswahl – nutzt die Möglichkeit!

DIGIHUB: Warum sollte man sich gerade jetzt auch über Weiterbildungsmöglichkeiten Gedanken machen?

Tobias Ilg: Die aktuelle Situation – so schwerwiegend und bedauernd sie derzeit ist – stellt eine große Chance dar, da sie dazu führt, dass viele Prozesse und Arbeitsformen innerhalb kürzester Zeit, schnell und dynamisch umgestaltet werden müssen. Das ist ein besonderer Moment mit Blick auf die Lernreisen von Unternehmen und Menschen. Besonders jetzt sind wir alle gefordert und können daher umso mehr von bedarfsgerechten Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren. Gleichzeitig ist es sinnvoll, diese Krise so zu gestalten, dass viele Erkenntnisse nachhaltig in unsere Arbeitswelt übergehen können. Diese Zeit gibt vielen Menschen die Möglichkeit, etwas zu tun, was sie sonst wahrscheinlich nicht tun könnten.


DIGIHUB: Welche Bedarfe können denn durch Weiterbildung genau jetzt erfüllt werden?

Tobias Ilg: Für viele Unternehmen ist die aktuelle Situation eine radikale Kehrtwende: Mitarbeiter*innen haben teilweise noch gar nicht oder nur vereinzelt ortsunabhängig gearbeitet und plötzlich gilt es, die gesamten Betriebsprozesse gemeinsam "von zu Hause aus" zu organisieren. Da ergeben sich viele Herausforderungen, sowohl organisatorischer als auch menschlicher Natur: Wie kann weiterhin effizient gearbeitet werden? Wie bleiben Mitarbeiter*innen motiviert? Wie kann man aus der Ferne führen? Diese Fähigkeiten, die nun dringender denn je benötigt werden, können durch kompakte Weiterbildungslösungen erworben und gestärkt werden.


DIGIHUB: Welche Bereiche sind Deiner Ansicht nach in der aktuellen Lage relevant?

Tobias Ilg: In meinen Augen ist es derzeit vor allem die Digitale Transformation als solche mit all ihren Themen und Dimensionen, die besonders relevant ist. Wer die Logiken der digitalen Welt versteht, kann Prozesse und Methodiken rund um Arbeitsorganisation und (Selbst-)Führung wesentlich zielgerichteter und flexibler gestalten. Komponenten von New Work, wie das ortsunabhängige Arbeiten, werden so nicht als Herausforderung, sondern als Chance verstanden. Zwar leben wir schon lange in einer digitalen Welt, aber in vielen Firmen sind relevante Prozesse nach wie vor nicht digital abbildbar.


DIGIHUB: Hast Du Tipps zu Online-Weiterbildungen?

Tobias Ilg: Ich bin großer Fan von Online-Weiterbildungen: Für das immer spannender werdende Thema Künstliche Intelligenz gibt es von der Universität Helsinki den tollen Grundlagen-Kurs „The Elements of AI“ (auch in deutscher Sprache), wo man u.a. auch erfährt, welche Auswirkungen Künstliche Intelligenz auf die Arbeitswelt haben wird. Ebenfalls interessant ist das deutsch- und englischsprachige Angebot Coursera: Hier findet sich meist kostenfreie Kurse zu verschiedensten Inhaltsschwerpunkten, darunter Führung und Management oder auch Cloud Computing und Datensicherheit. Mit „Learning“ bietet das wohl beliebteste Business-Netzwerk LinkedIn ebenfalls Lerneinheiten an, die für 30 Tage kostenlos getestet werden können. Eine längere Nutzung ist kostenpflichtig. Hier finden sich beispielsweise die Themen Projektmanagement oder, zur aktuellen Lage passend, „Erfolgreich im Home-Office arbeiten".

Tobias Ilg lebt und arbeitet als selbstständiger Projektentwickler und Organisationsbegleiter in Freiburg. Zuvor war er fünf Jahre als Geschäftsführer des Berliner Bildungsunternehmens Studio2B tätig, das digitale Wissens- und Weiterbildungsangebote für verschiedene Zielgruppen entwickelt. Sein Wissen und seine Expertise rund um Lebenslanges Lernen, New Work und Transformationsprozesse gibt er nun weiter, indem er kleine und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Zukunft berät und begleitet. In persönlichem Austausch, aber auch bereits vor der Corona-Krise über Video-Chats oder in virtuellen Räumen.

Zusätzlich zum Interview mit Tobias Ilg haben wir eine Liste mit Weiterbildungsmöglichkeiten verschiedenster Art zusammen gestellt, die ihr digital in Angriff nehmen könnt.