Gemeinsam für die Landwirtschaft

Von Fabian Reiß

landwirt

Wenn Gastronomen und Einzelhändler auf den Feldern Spargel stechen – das Land hilft!

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und der Bundesverband der Maschinenringe e.V. haben die Job-Vermittlungsplattform "Das Land hilft" ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die hilfesuchende Landwirte und Helfer aus anderen Branchen zusammen bringt, damit die aktuelle Situation die Landwirtschaft - und somit auch jeden von uns - nicht mit voller Wucht trifft. Diese Unterstützung über Branchengrenzen hinweg ist für beide Seiten eine Chance. Jede helfende Hand wird in den vielen verschiedenen landwirtschaftlichen Bereichen dankbar angenommen.

Bis zu 300.000 Arbeitskräfte können aufgrund der eingeschränkten Reisefreiheit nicht zu den landwirtschaftlichen Betrieben kommen, bei denen die Ernte wie beim Spargel oder weitere essentielle Arbeiten anstehen, um die diesjährigen Erträge zu sichern. Auf der anderen Seite können beispielsweise Gastronomen und Einzelhändler nicht arbeiten, viele Weitere sind freigestellt oder in Kurzarbeit und Studierende können keine Vorlesungen besuchen.

Auf dieser Plattform können Landwirte ihre Bedarfe einstellen und BürgerInnen ihre Hilfe anbieten. Auf diese Weise können die beiden Gruppen über eine regionale Suche in Kontakt kommen. Das Ziel ist, schnell, kostenlos und zuverlässig Hilfesuchende und Helfende zu vermitteln – eine Win-Win-Situation für beide Seiten in der aktuellen Lage. Auf den badischen Spargelfeldern sind bereits zahlreiche Helfer aus verschiedenen anderen Branchen im Einsatz, um die Ernte einzuholen und dadurch Geld zu verdienen. Diese Unterstützung über Branchengrenzen hinweg ist eine Chance – auch im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben in Obst-, Gemüse- und Weinbau. Da nicht nur in der Landwirtschaft Arbeitskräfte fehlen, wird auch an einer branchenübergreifenden Plattform gearbeitet

Registriert Euch unter www.daslandhilft.de, helft euch, den Landwirten und uns allen!

Zusätzliche Information für alle landwirtschaftlichen Betriebe:
Die Landwirte im Land können nun auch in vollem Umfang von den finanziellen Hilfen zur Sicherung der Liquidität profitieren. Konnte zuvor nur der gewerbliche Teil der Landwirtschaft diese beantragen, so sollen, sobald auf das Bundesprogramm umgestellt wurde, alle landwirtschaftlichen Betriebe und damit insbesondere Betriebe mit Sonderkulturen wie z.B. Weinbau und Obstbau auch für das Soforthilfeprogramm antragsberechtigt sein.

Ebenfalls interessant für alle Landwirte sind die weiteren Informationen vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbrauchenschutz Baden-Württemberg.